TuS Banner 2013
SlideBar

In einem bravourösen Endspurt besiegte der TuS Gutach den TV Triberg mit 27:25 Toren. In einem Spiel der vergebenen Torchancen auf TuS Seite und einem herausragenden Gästetorwart musste der TuS ständig einem Rückstand hinterherlaufen.

Bereits in den ersten Minuten scheiterte der TuS mit mehreren klaren Chancen an Pfosten oder Latte. Auch einen Strafwurf konnte man nicht im Gästetor unterbringen. So lag man Mitte der ersten Hälfte mit 4:8 Toren zurück. Obwohl man weiterhin gute Chancen nicht verwerten konnte, gelang  es den Rückstand bis zur Pause auf 10:12 Tore zu verkürzen. Auch in der zweiten Hälfte konnte der TuS beste Chancen nicht verwerten und blieb dennoch dran am TV Triberg. Mehrfach hatte man die Chance zum Ausgleich, scheiterte aber entweder am Gästetorwart, oder verlor den Ball durch technische Fehler. Ein glückliches Händchen bewies Trainer Martin Wöhrle als er in 49. Minute nach einer unglücklichen Aktion den bisher gut haltenden Hans-Jürgen Haas gegen Michael Zapf austauschte. Dieser führte sich super ein, denn er hielt einen Wurf des Triberger Rückraumschützen Kuner. Im Gegenzug konnte der TuS in der 52. Minute erstmals in Führung gehen. Mit einer weiteren Parade gegen den freistehenden Gästekreisläufer hielt er die Führung fest. Ein gehaltener 7m-Strafwurf von Zapf erneut gegen Kuner und ein Tor im Gegenzug durch Jan Herrmann bescherte dem TuS eine Minute vor Schluss die erste zwei Tore Führung. Die Gäste konnten nochmals auf 26:25 verkürzen. Mit seinem Treffer zum 27:25 wenige Sekunden vor Schluss sicherte Jonas Welle dem TuS aber den Sieg.