TuS Banner 2013
SlideBar

Trotz eines 29:24 (16:13) Erfolgs über den HC Hedos Elgersweier gab’s am Samstagabend bei den TuS- Verantwortlichen nicht unbedingt zufriedene Gesichter. „Wir haben unsere Pflicht erfüllt, nicht mehr und nicht weniger“, so das Resümee von TuS- Trainer Martin Wöhrle.

Der TuS setzte sich schnell mit 6:2 ab und drückte in der guten Anfangsphase ordentlich aufs Tempo. Bis die Gäste im Spiel angekommen waren, hatte der TuS bereits einige Tore erzielt, und es schien, als reiche das den Gastgebern zunächst. Der TuS lehnte sich etwas zurück, und Elgersweier kam mit zunehmender Spieldauer immer besser auf Touren. Sebastian Mentelec auf Elgersweirer Seite war der große Gefahrenpunkt für die Gutacher Abwehr. Diesen bekamen die TuS- Abwehrrecken zu keinem Zeitpunkt des Spiels in den Griff. Die Gäste nutzten die kleine Schwächephase des TuS gnadenlos aus und schlossen zum 11:9 auf. Auch bis zur Pause gelang es dem TuS nicht, sich weiter als bis auf 16:13 abzusetzen.

Auf Gutacher Seite war es Jonas Welle, der mit zwölf erzielten Treffern die gegnerische Abwehr vor Herausforderungen stellte. Beim 19:15war der abstand von vier Toren zwar etwas angewachsen, doch Elgersweier ließ sich nicht wirklich abschütteln und hatte in Schlussmann Jonas Walter einen exzellenten Rückhalt, der die TuS- Schützen bisweilen an den Rand der Verzweiflung brachte. Beim 25:23 waren die Gäste wieder gefährlich nahe gekommen doch die Schlussphase gehörte eindeutig wieder dem TuS.