TuS Banner 2013
SlideBar

Mit einem Leistungsgerechten 32:32 (16:13) Unentschieden endete am Samstag das Spitzenspiel der Bezirksklasse Schwarzwald/Offenburg zwischen Tabellenführer Hofweier II und dem TuS Gutach. Während die Gäste ihren Punkt am Ende feierten war man im TuS- Lager etwas enttäuscht über den Punktverlust, da man die Gäste bis zur Halbzeit voll im Griff hatte. Doch der TuS hat Kampfgeist bewiesen und dem Tabellenführer einen Punkt abgenommen.

Der TuS begann konzentriert und gab sich vor allem im Abwehrverband kämpferisch. Hans- Jürgen Haas im Gutacher Tor war ein glänzender Rückhalt und zog den Gästeschützen mit seinen Paraden gleich von Beginn an den Zahn. Bis zum 6:2 lief für die Hausherren alles nach Plan, bevor sich im Angriff Schwächen im Abschluss auftaten und sich technische Fehler häuften. Diese Schwächephase verlagerte sich auch bis in die Abwehr, so dass Hofweier nach gut zwanzig Minuten zum 11:11 ausglich. Nach einer Auszeit stellten Haas und Wöhrle ihre Leute wieder besser ein, und man setzte sich wieder auf 16:11 ab. Wiederum durch drei vergebene Gegenstöße brachte man die Gäste ins Spiel zurück, und diese kamen bis zur Pause wieder auf 16:13 heran.

Nach der Pause standen die TuS- ler zwar in der Abwehr wieder besser, vermochten es aber im Angriff weiterhin nicht, die sich bietenden Chancen in Zählbares umzuwandeln. Nico Vollmer (11 Tore) und Björn Glindemann (9 Treffer) konnten im Hofweirer Angriff schalten und walten, wie es ihnen beliebte. Trotz offensiver Deckung bekamen die TuS- ler vor allem Vollmer nicht in den Griff. Ab dem 24:24 nach 45 Spielminuten drehte Hofweier das Spiel und ging in der Folge erstmals mit zwei Toren in Führung. Das Spiel gewann nun deutlich an Brisanz und Hektik, und der TuS kam über den Kampf Kampf wieder zurück in die Partie. Obwohl Hofweier nun Oberwasser hatte, ließ sich der TuS nicht abschütteln und erkämpfte sich den verdienten Punkt.