TuS Banner 2013
SlideBar

Nicht den Hauch einer Chance hatte der Tabellenletzte TV Triberg beim TuS Gutach, der mit 41:25 (23:7) vor allem in der ersten Spielhälfte eindrucksvoll seinen zweiten Tabellenplatz untermauerte.

In der Abwehr stand die Mannschaft um Spielertrainer Nico Vollmer ausgezeichnet und hatte mit Hans- Jürgen Haas, der Michael Zapf im Gutacher Tor ersetzte einen sicheren Rückhalt, so dass den Gästen aus der Wasserfallstadt wenig einfiel, um zum Torerfolg zu gelangen. Es dauerte fast sechs Minuten, bis Triberg zum ersten Treffer kam. Der TuS Gutach hingegen nutzte seine Überlegenheit in der Abwehr und spielte eine sichere erste Welle. Hier zeichnete sich vor allem Mike Lehmann aus, der die gespielten langen Pässe sicher im gegnerischen Tor unterbrachte. Bereits nach einer Viertelstunde hatte sich der TuS vorentscheidend mit 12:4 abgesetzt und machte auch keine Anstalten in Tempo und Konzentration nachzulassen. Nur sieben Gegentore in einer Halbzeit zu bekommen macht die Überlegenheit deutlich.

Im zweiten Spielabschnitt wechselte das TuS Trainerteam Vollmer/Wöhrle konsequent durch und versuchte auch einige neue Sachen. Verschiedene Mannschaftskonstellationen und Spielvarianten wurden ausprobiert und so kam Triberg in dieser Phase etwas besser ins Spiel. Mit 18:18 verlief die zweite Halbzeit ausgeglichen, wobei sich der TuS niemals Schwächen erlaubt hatte. Alles in allem ein in dieser Höhe verdienter Sieg für den TuS Gutach.