TuS Banner 2013
SlideBar

DSCSki alpin: Deutschlands bester Skinachwuchs misst sich in Garmisch und in Oberstaufen

Gutachs Skirennläufer Alessia Panduritsch, Franka Panduritsch und Paul Hartmann waren kürzlich auch beim Deutschen Schülercup (DSC) vertreten.
Als einziges SVS-Mädchen für die Jahrgänge 2004 und 2005 war Alessia Panduritsch für das DSC-Wettkampfwochenende der U16 in Garmisch nominiert.
Unter den bundesweit besten 60 Mädchen und Jungen der Jahrgänge 2006 und 2007 (U14) kämpften in Oberstaufen Franka Panduritsch und Paul Hartmann um wertvolle Punkte für die DSC-Gesamtwertung.

Auf der berühmten Kandahar-Weltcuppiste stellte sich Alessia Panduritsch der Herausforderung im Super-G. Sie zählte zu den Jüngsten im ganzen Starterfeld und hatte bisher kaum Gelegenheit, auf dem langen Speedski zu trainieren. In ihren zwei Super-G-Speedrennen fuhr sie auf eisigharter Piste auf Rang 24.

Die jungen Skirennläufer Franka Panduritsch und Paul Hartmann absolvierten auf der ehemaligen Weltcup-Strecke am Hündle bei Oberstaufen ein schwieriges Programm. In einem Sportmix aus Technikprüfung, Riesenslalom und Slalom zeigten sie ihr Können auf steilem Hang und eisiger Piste.

Paul Hartmann kam auf den Plätzen 15 im Riesenslalom und 17 im Slalom als zweitbester Starter des Skiverbandes Schwarzwald in die Endwertung.
Bei den Mädchen der U14 vertraten nur sechs Rennläuferinnen den Skiverband Schwarzwald. Franka Pandurtisch belegte Rang 55 im Riesenslalom und den 38. Platz im Slalom.

Aufgrund der schwierigen Wetterlage und den schon recht frühlingshaften Temperaturen haben die jungen Athleten eine kurze Wettkampf-Pause. Die Schwarzwald-Meisterschaften wurden für dieses Wochenende aufgrund der Schneelage am Feldberg abgesagt.

 

 

Paul, Alessia und Franka.