TuS Banner 2013
SlideBar

Die 35:29 Niederlage der SG Gutach/Wolfach bei der HSG Freiburg fällt aus Gästesicht in die Kategorie „besonders unnötig“. Bis zur Mitte der zweiten Halbzeit hatte die SG gegen stark ersatzgeschwächte Gastgeber eigentlich alles im Griff, ehe die Partie vollständig kippte.
Für Jens Gudelius begann die Begegnung äußerst schmerzhaft. Gerade erst von der letzten Verletzung genesen wurde er bereits im zweiten Angriff hart angegangen und knallte mit dem Kopf aufs Parkett. Er fehlte seiner Mannschaft ab der zweiten Minute also erneut.

Am Ende trennten sich die beiden Spielgemeinschaften Gutach/Wolfach und Schenkenzell/Schiltach zwar mit 20:20 gerecht unentschieden, doch aufgrund der sehr guten ersten Halbzet, die Gutach/Wolfach abgeliefert hatte fühlte sich der Punkt am Ende als verloren an.

Am Ende des dritten Heimspiels der SG Gutach/Wolfach II hielt es kaum noch jemanden auf den Sitzen. In einer dramatischen Schlussphase schnupperte das Bezirksliga-Team tatsächlich noch einmal an der Überraschung und dem ersten Punktgewinn der Saison.

Mit einer starken und mannschaftlich geschlossenen Leistung hat sich die SG Gutach/Wolfach auch im dritten Heimspiel der Saison durchgesetzt und die Gäste aus St. Georgen mit 28:19 nach Hause geschickt.

Das zweite Schwarzwaldderby in Folge wartet am Samstagabend um 20.00 Uhr auf die SG Gutach/Wolfach. Man trifft in der Gutacher Liebich- Sporthalle auf den TV St. Georgen. Die Bergstädter sind mit einem Sieg und zwei Niederlagen in die Saison gestartet.