TuS Banner 2013
SlideBar

Der TuS Gutach hat mit seinem 27:19 (14:8) Sieg über den TV Seelbach seine Spitzenposition untermauert, obwohl zunächst deutlich Sand im Gutacher  Getriebe war. Nach anfänglichen Abstimmungsproblemen, die Seelbach für sich genutzt hat kam der TuS immer besser in Fahrt und machte die Sache bereits zur Halbzeit so gut wie klar.

Zunächst hatte der TV Seelbach den deutlich besseren Start. Der tuS stand schlecht in der Abwehr und machte im Angriff zu viele hektische Fehler. Seelbach nutzte dies und zog beängstigend schnell mit 2:5 aus Gutacher Sicht davon. Doch die Kronenwitter- Schützlinge aus dem Schuttertal hatten ihre Rechnung ohne TuS- Keeper Hans- Jürgen Haas gemacht. Seine Paraden brachten nicht nur die Seelbacher Schützen zur Verzweiflung sondern auch seine Vorderleute in Tritt. Mit einer sensationellen 9:1- Serie drehte der TuS Gutach die Partie und machte aus dem 2:5- Rückstand eine 12:6- Führung, die man bis zum Pausenstand von 14:8 verwaltete.

Auch im zweiten Durchgang ließ der TuS nichts mehr anbrennen und zog bis zur 40. Spielminute auf 21:10, bzw. war nach 45 Minuten auf 26:14 enteilt. Die Entscheidung in diesem doch sonst eher brisanten Derby war also bereits nach ¾ der Spielzeit gefallen und der TuS stellte seinen Favoritenstatus erneut unter Beweis. In der Schlussviertelstunde ließ die Konzentration beim Gutacher Team etwas nach, was Seelbach noch zur Ergebniskosmetik nutzte.