TuS Banner 2013
SlideBar

Keine Probleme hatte der TuS Gutach mit Aufsteiger TV Friesenheim am vergangenen Samstag. Das Gutacher Team um Nico Vollmer und Martin Wöhrle siegte mit 32:25 (16:8), wobei Spielertrainer Vollmer erneut nicht zufrieden war mit dem Spiel seiner Mannschaft.

"So leichtfertig dürfen wir nicht mit unseren Chancen umgehen", so der etwas sure Kommentar Vollmers nach dem Spiel. "So ein Spiel müssen wir deutlich höher gewinnen und uns vor allem in der Abwehr auch in der zweiten Halbzeit am Riemen reißen."

Zehn Minuten lang spielte nur der TuS Gutach. Mit 7:3 ließ man den Gästen keine Chance, überhaupt erst mal im Spiel anzukommen. Danach hatten die TuS- ler wohl genug getan, und sie lehnten sich zehn Minuten lang zurück und erzielten nur ein einziges Tor, was nicht zuletzt am hervorragend aufgelegten Gästetorhüter lag. Friesenheim nutzte diese kollektive TuS- Auszeit, um sich bis auf 8:6 heranzuarbeiten. Eine Auszeit von TuS- Co- Trainer Wöhrle brachte wiederum die Wende und mit recht deutlichen Worte brachte er seine Schützlinge wieder in Richtung Bis zur Pause setzte sich der TuS vorentscheident auf 16:8 ab.

Auch zu Beginn der zweiten Spielhälfte stand die TuS- Abwehr wieder sicher und der Aufsteiger hatte außer seinem Torhüter kein adäquates Mittel um das muntere TuS- Toreschießen zu verhindern. Beim 24:13 nach rund 40 Minuten schaltete der TuS vor allem in der Abwehr wieder einen Gang zurück. Friesenheim nutzte dies nun wieder seinerseits um bis zum Schluss noch etwas Ergebniskosmetik zu betreiben.