TuS Banner 2013
SlideBar

Die TuS Herren haben die Pflichtaufgabe gegen den ETSV Offenburg mit einem Sieg erfüllt. Dabei musste das Trainergespann Wöhrle/Haas auf  den krankheitsbedingt fehlenden Rückraumschützen Kevin Obergfell verzichten.

 

Der TuS begann konzentriert und konnte gleich mit 2:0 in Führung gehen. In der Abwehr allerdings hatte man so seine Probleme. Die Gäste überzeugten zu Beginn durch hohe Laufbereitschaft und so konnte Gästespielmacher Wagner seine Mitspieler immer wieder in gute Schusspositionen bringen. Der TuS seinerseits hatte in Jonas Welle einen sicheren Rückraumschützen. Eine kurze Deckung der Gäste gegen Welle verhinderte bereits Mitte der ersten Hälfte, dass der TuS mit mehr als drei Toren in Führung gehen konnte. Dass die Gäste nicht näher herankamen war der überzeugenden Leistung von Torhüter Michael Zapf zu verdanken. So  ging der TuS mit einer 3-Tore Führung in die Pause. Die ersten Minuten der 2. Halbzeit boten das gleiche Bild. Der nach Handbruch wieder genesene Tobias Aberle und die sich abwechselnden Spielmacher Felix Grimm und Jan Herrmann  sprangen jetzt in die Presche und hielten den Vorsprung. Entscheidend dann die Szene als der TuS zwei aufeinanderfolgende Strafwürfe nicht nutzen konnte, die Gäste aber mehrfach freistehend am eingewechselten Hans-Jürgen Haas im Tor scheiterten.  Damit war die Moral gebrochen und der TuS konnte jetzt seine Führung zum verdienten 35:29 Sieg ausbauen.