TuS Banner 2013
SlideBar

Mit einem 31:30 (12:10) Zittersieg kehrten die Handballer des TuS Gutach von ihrem Gastspiel beim Tabellenletzten, dem TuS Schuttern zurück. Ein Tor mehr zu erzielen als der Gegner, reicht bekanntlich aus, um ein Spiel zu gewinnen. Dies war wohl die Maßgabe, der sich die TuS- ler hier unterstellten.

Zunächst knüpfte der TuS an die gute Leistung aus dem Triberg- Spiel an und setzte sich nach einer Viertelstunde mit 9:2 Toren ab. Dieser Vorsprung war wohl genug für Hälfte eins. Der TuS nahm das Tempo aus der Partie und verlor komplett den Faden. Vor allem in der abwehr wiesen die Gutacher deutliche Defizite auf. Schuttern erzielte Tor um Tor und war beim 12:10 zur Pause wieder in Schlagdistanz.

Auch nach dem Seitenwechsel sah’s beim TuS Gutach nicht besser aus. Die Hausherren hingegen witterten Morgenluft und hatten nach 36 Minuten beim 17:17 den Ausgleich erzielt. Dies war wohl der Weckruf im TuS- Team. Innerhalb der nächsten 15 Minuten zugen die Gäste wieder auf 24:17 (52) davon, hörten dann aber wieder auf, richtig Handball zu spielen. Dank der beiden Zwischenspurts jeweils zu Beginn der Halbzeiten brachten die TuS- ler die Punkte am Ende doch noch nach Hause.