TuS Banner 2013
SlideBar

Der TuS Gutach konnte bei der SG Müllheim/Neuenburg nichts ausrichten. Mit 26:30 (13:15) blieben die Punkte im Markgräfler Land, wobei sich das Gutacher Team immer wieder heran gekämpft hat. Das entscheidende Tor zur Führung blieb jedoch versagt.

Müllheim/Neuenburg machte von Anfang an Druck und ließ keinen Zweifel aufkommen, dass hier nur ein Sieg für sie zählen würde. Gleich zu Beginn geriet der TuS mit 4:7 in Rückstand, kämpfte sich aber zurück ins Spiel und hatte beim 7:7 den Ausgleich geschafft. Durch Unkonzentriertheit im Gutacher Spiel und die eine oder andere Zeitstrafe verschaffte sich die HG wieder Luft und zog erneut bis auf 7:11 aus  Gutacher Sicht weg. Auch jetzt gaben sich die TuS- lerinnen kämpferisch und glichen abermals mit einer 4:0- Serie zum 11:11 aus. Bis zur Pause gestaltete man das Spiel offen, wobei der TuS zum Halbzeitpfiff mit 13:15 ins Hintertreffen geraten war.

Gleich nach Wiederanpfiff erzielte man zwar den Anschluss zum 14:15, war aber nicht in der Lage, den Schwung mitzunehmen und Müllheim zog erneut auf 14:18 weg. Beim 18:19 und auch beim 20:21 war der TuS hauchdünn am Ausgleich dran. Der entscheidende Impuls zum Ausgleich fehlte jedoch immer. Man brachte sich durch leichte Fehler in Angriff und Abwehr jedes Mal um den Lohn der eigenen Arbeit, und die Gastgeberinnen hatten dann in der Überzahlsituation relativ leichtes Spiel um immer wieder einige Tore vorzulegen. Beim 20:24 aus Gutacher Sicht waren es Mitte der zweiten Halbzeit wieder vier Tore, die es aufzuholen galt. Doch die aufreibende Spielweise der TuS- lerinnen hatte bis hierher schon ihren Tribut gefordert und man war nicht mehr in der Lage, näher als bis auf 22:24 zu kommen. Die HG Müllheim/Neuenburg behielt ihr Spiel bei und setzte sich erneut und diesmal entscheidend zum 23:17 ab. Dieser Rückstand war für den TuS bis zum Ende nicht mehr aufzuholen.