TuS Banner 2013
SlideBar

FullSizeRenderGutacherin siegt souverän im Riesenslalom und in der Gesamtwertung am Feldberg.
Über 120 junge Skiläufer der Jahrgänge 2005 und 2006 aus ganz Baden-Württemberg traten am vergangenen Wochenende am Feldberg zur VR-Talentiade-Sichtung gegeneinander an.

TuS-Skiausfahrt führte vom 03.01.-06.01.15 wieder nach Westendorf bei Kitzbühl. Beste Pistenverhältnisse, eine gemütliche Alpenunterkunft mitten auf der Piste und eine Menge Gaudi – das ist der Garant für eine perfekte Skiausfahrt. Einzig das Wetter zeigte sich etwas launisch - aber dafür wurden die Wintersportler zum Abschluss mit Neuschnee und einem herrlichen Alpenpanorama belohnt. Wie schon in den vorangegangenen Jahren führte die 4-tägige TuS-Skifreizeit nach Westendorf/Österreich. Das Skigebiet am Rande des Wilden Kaisers bot den Ski- und Snowboard-Begeisterten auf rund 200 km unbegrenzten Pistenzauber für alle Ansprüche. Im gemütlichen Alpengasthof „Brechhornhaus“ auf 1.700 m Höhe wurden die TuS-Mitglieder und deren Familien und Freunde wieder herzlich aufgenommen. Rasch haben sich die einzelnen Gruppen zusammengefunden, um das Skigebiet in vollen Zügen auszukosten. Für Nervenkitzel sorgte die Besichtigung der Streif (Kitzbühel) nicht nur bei den Nachwuchs-Rennläufern, auch den souveränen Skifahrern schlug dabei das Herz ein wenig schneller. Eine Fahrt mit dem Pisten-Bully gehörte ebenso schon zum Abendprogramm wie ein Entspannungsbad im Whirlpool auf 1.700 m Höhe. Für eine ausgelassene Hüttengaudi gaben auch die Neuzugänge unter den Reisenden ihr Bestes. Am Ende der Skiausfahrt waren sich die Teilnehmer einig, dass die Skitage in Westendorf zu einem festen Winterprogramm gehören, bei dem Sport und Spaß garantiert nicht zu kurz kommen. Deshalb wurde die Unterkunft für das nächste Jahr bereits verbindlich reserviert. Ein herzliches Dankeschön galt den beiden Organisatoren Joachim Schondelmaier und Rolf Hartmann.

TuS- Rennlüfer am Start der "Streif"

Am Samstag 31.01 ist im Weißenbach unser diesjährige Skikursabschluss mit dem traditionellen Rennen.

 

Startzeiten: 10 Uhr Skikurse, 11 Uhr Zwerge ab ca. 13.30 Uhr findet dann das Abschlussrennen statt.

 

Für das leibliche Wohl sorgt wie jedes Jahr der TuS-Imbisswagen.

Mit einem vollem Kader (inklusive TuS Rückkehrer Jerome Ressel) und reichlich Motivation ging es am 25.1. zum ersten Spiel in 2015. Man wollte von Beginn an mutig nach vorne Spielen und in der Abwehr sicher stehen. Doch genau das Gegenteil war der Fall. Die Abwehr agierte zu Defensiv und im Angriff schloss man viel zu unkonzentriert ab, wodurch die Offenburger mit ihrem Tempospiel bereits nach knapp 2 Minuten mit 4:0 in Führung lagen. Als es nach 9 Minuten 7:2 stand wurde die Reißleine gezogen.

Den ersten Punktverlust musste der TuS Gutach am vergangenen Wochenende beim TuS Schuttern einstecken. Der Aufsteiger rang dem Spitzenreiter ein 24:24 (13:11) ab, wobei man im TuS- lager aufgrund der personellen Situation durchaus noch von einem gewonnenen Punkt sprechen kann.

Beim Tabellenführer Brombach II unterlagen die Handballerinnen des TuS Gutach am vergangenen Wochenende mit 22:27 (8/13) Toren. Somit kommt es nächste Woche zum heißen Tanz wenn Tabellennachbar Kappel in die Gutacher Liebich- Sporthalle kommt.

Dieses Wochenende können wir auf Top präparierter Piste unseren Skikurs im Weißenbach starten!

Skikurszeiten:

Samstag und Sonntag 10 - 16 Uhr für die Skikurse und 11 - 15 Uhr für die Zwergel! 

INFO: Der Imbiss im Weißenbach hat nicht geöffnet!

Für Samstag 31.01 ist dann der Abschluss der Skikurse 2015 geplant näheres folgt aber noch.

Leider müssen wir aufgrund der Wetterlage den Start der Skikurse auf 24.-25.01.15 schieben!

Weitere Infos am Donnerstag 22.01.15 ab 20 Uhr.

Leider hat sich beim Zumba- Kurs der Fehlerteufel eingeschlichen. Der Kurs beginnt immer schon um 19:15 Uhr und dauert bis 20:15.

Leider müssen wir die Skikurse fürs ganze Wochenende 10.-11.01.15 aufgrund der Wetterlage absagen!

Der nächste mögliche Starttermin ist somit Samstag 17.01.15

Ski- & Snowboardkurse für Samstag 10.01.15 abgesagt!

Ob die Kurse am Sonntag 11.01.15 stattfinden wird ab Freitag 9.01.15 20 Uhr hier bekanntgegeben!

Kursstartzeit:

Zwergelkurse beginnen 11 Uhr alle anderen Kurse sind ab 10 Uhr!

Am 7.1.2015 beginnt der erste Zumba Kurs des Jahres 2015. Lathy Braband-Khampane wird den Kurs an 10 Abenden mit gewohntem Enthusiasmus durchführen. Immer mittwochs in der Zeit von 19.45 bis 20.45 Uhr werden die Teilnehmer in der Festhalle in Gutach jede Menge Spaß haben und so richtig ins Schwitzen kommen. Der Kurs ist für Anfänger und Fortgestrittene jeden Alters geeignet.

Die Kursgebühr liegt für TuS-Mitglieder bei 50,- €, bei Nicht-TuSlern bei 65,- €.

Wer Interesse hat kann sich direkt bei der Kursleiterin anmelden unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

SAM 1119Der TuS Gutach bietet ab Freitag, dem 27.Februar 2015 wieder einen Tanzkurs für jedermann mit der erfahrenen Tanzlehrerin Frau Mader an. Wie schon in den Jahren zuvor werden wir verschiedene Tänze wie z.B. Langsamer Walzer, Cha-Cha-Cha, Tango oder Discofox einstudieren bzw. vertiefen.

Veranstaltungsort ist das Foyer der Turnhalle in Gutach. Jeweils in der Zeit von 20.15 Uhr bis 21.45 Uhr werden wir an 5 Freitagabenden unser Tanzbein schwingen. Gute Laune und die Möglichkeit einer kühlen Erfrischung während der kurzen Pause runden das Programm ab. Grundkenntnisse sind nicht erforderlich, werden aber gern gesehen.

Nähere Infos und Anmeldungen bitte an Sabine und Jürgen Prescher, telefonisch unter 07833-960263 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Das BK-M Spiel SV Zunsweier - TuS Gutach wurde von So. 09.02. auf Sa. 08.02. 19:30 Uhr verlegt

Am Samstag den 01.02.2014 beginnen wir mit unseren Skikursen. Die Kurse finden aufgrund der Terminsituation in diesem Jahr als Ganztageskurse am Samstag/Sonntag den 01./02.02 und am Sonntag den 09.02. in Schönwald/Weißenbach statt. Kurszeiten sind 10:00h bis 16:30h bzw. 11:00h bis 15:00h für den Zwergerlkurs.

 

 

Am 15.02.2014 findet die diesjährige Tagesskiausfahrt des TUS Gutach e.V. statt. Das Ziel ist Grindelwald in der Schweiz. Vor der beeindruckenden Kulisse von Eiger, Mönch und Jungfrau lässt das Herz von jedem Bergfreund die Lust auf Skifahren höher schlagen.

Die Skiabteilung des TuS Gutach 1901 eV führt exclusiv für TuS Mitglieder vom 28.03.2014 bis 30.03.2014 eine Skiausfahrt ins Pitztal durch.

Gestartet wird direkt nach Schulende um 14:00 Uhr. Das Quartier ist in der Pitztaler Skihütte auf 1.800 m direkt an der Piste vom Rifflsee Skigebiet und 2 Minuten von der Gletscherbahn entfernt. Die Kinder und Jugendlichen werden durch die Skiübungsleiter des TuS Gutachs betreut.

Die Landesliga- Handballerinnen des TuS Gutach mussten sich zum Auftakt der Rückrunde dem TV Seelbach nach großem Kampf denkbar knapp mit 28:29 (12:19) aus Gutacher Sicht geschlagen geben. Der Knackpunkt für die Niederlage lag vor allem in Hälfte eins, in der der TuS das Handballspielen bisweilen völlig eingestellt hatte.

In einem spannenden Bezirkspokalspiel musste sich der TuS Gutach dem Ligakonkurrenten SV Schutterzell nach großem Kampf knapp mit 32:34 (14:18) geschlagen geben. Das TuS- Trainerteam Vollmer/Wöhrle bot in dieser Partie vor allem den „jungen Wilden“ die Möglichkeit, sich für die Erste zu empfehlen, was um ein Haar noch mit einem Sieg geendet hätte.

Gruppe tinyDas Skigebiet am Rande des Wilden Kaisers präsentierte sich mit ausreichend Schnee und gut präparierte Pisten. Der Winter in den Kitzbüheler Alpen zeigte sich bisher nur sehr mässig mit wenig Schneefall und nahezu frühlingshaften Temperaturen. Trotzdem boten sich den 46 Winterurlaubern die richtigen Voraussetzungen mit nahezu perfekten Pistenverhältnissen.

Wegen Schneemangels müssen wir den Start der Skikurse leider erneut verschieben.

Wir planen nun am Sa./So. 01./02.02 und am So den 09.02 jeweils ganztags die Skikurse durchzuführen.

Am 08.02 ist der TuS Gutach Ausrichter eines Bambinirennens an dem interessierte Skikursteilnehmer gerne teilnehmen können.

Die Landesliga- Damen des TuS Gutach treten am Samstagabend um 18.00 Uhr beim ungeliebten TV Seelbach an. In diesen Begegnungen steckt seit jeher eine gewisse Brisanz, wenngleich der TuS in dieser Saison als Favorit in die Partie geht.

Aufgrund der schlechten Wetterlage fällt der Skikurs dieses Wochenende (11.-12.01.14) leider aus. Hoffen wir auf besseres Wetter.

Sylv 13 2Rund 70 Läufer und Nordic Walker machten sich am Sylvesternachmittag auf, um am traditionellen Sylvesterlauf von TuS Gutach und TV Hornberg teilzunehmen. Ebenfalls traditionell startete man auf dem Hornberger Schloss.

Die Skiabteilung des TuS Gutach 1901 eV führt exclusiv für junge TuS Mitglieder vom 22.03.2013 bis 24.03.2013 eine Skiausfahrt ins Pitztal durch.

Gestartet wird direkt nach Schulende um 12.00 Uhr. Das Quartier ist in der Pitztaler Skihütte auf 1.800 m direkt an der Piste vom Rifflsee Skigebiet und 2 Minuten von der Gletscherbahn entfernt. Die Kinder und Jugendlichen werden durch die Skiübungsleiter des TuS Gutachs betreut. Für Kinder bis 10 Jahre besteht die Möglichkeit, dass ein Elternteil nach Verfügbarkeit als Begleitperson mitfahren kann. Der Reisepreis beträgt pro Kleinkind bis Jahrgang 2003 60,00 Euro, für Jugendliche bis Jahrgang 1999 124,00 Euro, für Jugentliche bis Jahrgang 1997 170,00 Euro und für Erwachsene auf 202,00 Euro. Die Anmeldung erfolgt ausschließlich über die TuS Homepage unter www.tus-gutach.de Es stehen 30 Plätze zur Verfügung. Im Reisepreis ist die Fahrt, Halbpension, Skipass und Betreuung enthalten. Möglich ist auch nur die Fahrt mit dem Bus zu buchen. Diese kostet 30,00 Euro pro Person. Für weitere Informationen steht Skiabteilungsleiter Rolf Hartmann unter Telefon Nr. 07833/96860 zur Verfügung.

Einen nie gefährdeten 22:13 (11:4) Sieg fuhren die Gutacher Handballerinnen am vergangenen Wochenende gegen Südbadenliga- Absteiger SG Waldkirch/Denzlingen ein. Die Gäste hatten zu keinem Zeitpunkt des Spiels nicht den Hauch einer Chance auch nur annähernd mit den TuS- lerinnen mitzuhalten. Somit ist die schmerzliche Niederlage gegen Seelbach vergangenen Woche mehr als vergessen gemacht.

Die Erste hat zu Hause gegen die SG Schramberg 2 deutlich mit 31:19 gewonnen. Damen gewinnen gegen die SG Waldkirch/Denzlingen mit 22:13. Das Spiel der Zweiten ist verlegt worden.

Hier noch für alle die Ergebnisse des Abschlussrennens.

Skikurs 2013

 

 

rennen_20.09.2013Alessia Panduritsch, Franka Panduritsch und Paul Hartmann freuen sich über Podestplätze

Für die Rennläufer des TuS Gutach 1901 e.V. stand das erste Wettkampf-Wochenende an. Ausgetragen wurde am Samstag, 19.01.13 das erste Bambinirennen und am Sonntag, 20.01.13 das erste Bezirkspunkterennen der Schüler im Skibezirk III. Beim Bambinirennen wurde Alessia Panduritsch Siegerin, Franka Panduritsch und Paul Hartmann sicherten sich jeweils einen 2. Podestplatz in ihrer Altersklasse. Verantwortlich für die beiden Wettkämpfe zeichnete sich der SC Baar e.V., der die beiden Rennen am Feldberg organisiert und ausgetragen hatte.

skikurs_03Bei herrlichem Wetter startete am Samstag, 19.1. der Skikurs des TuS mit insgesamt 89 Teilnehmern. Rund 25 Übungsleiter und Helfer waren am Weißenbach-Hang unter Leitung von Thomas Albrecht im Einsatz.

Allein 30 Skizwerge trauten sich erstmals auf ihre Skier und lernten im Geländegarten den Umgang mit dem Schnee. Auch bei den Erwachsenen kann der TuS Rekordzahlen vermelden: erstmals in zwei Gruppen – für Anfänger und Fortgeschrittene. Auch eine Snowboardgruppe zog am Hang ihre Kurven. Dazwischen wurden die Kinder und Jugendlichen je nach Alter und Können in 11 Gruppen betreut. Viel Spaß machte den Kindern das Fahren mit Schwimmnudeln, Segeln, Bällen und Ringen – spielerisch wurde so das Fahrkönnen verbessert.

Bevor es jedoch morgens an den Hang ging, wärmten alle Teilnehmer bei flotter Musik gemeinsam ihre Muskeln auf, um dann voll motiviert mit „ihrem Skilehrer“ oder „ihrer Skilehrerin“ loszulegen.

Nach zahlreichen Abfahrten und noch mehr Kurven konnten vor allem die jüngeren Teilnehmer sicherlich gut schlafen.

Nicht gerade ein Auftakt nach Maß für die TuS- Damen um Frank Sepp. Am vergangenen Wochenende unterlagen sie dem TV Seelbach mit 26:34 (16:15) aus Gutacher Sicht und brachten somit die zweite Saisonniederlage seit dem vierten Spieltag mit nach Hause. Dennoch ist die Niederlage kein Beinbruch, verteidigte man doch den zweiten Tabellenplatz.

Am vergangenen Sonntag fanden die Gutacher Badminton- Meisterschaften statt. Eigentlich waren die Spiele im Damen- und Herreneinzel geplant, doch das Damenturnier entfiel mangels Beteiligung. Die einzige teilnehmende Frau stellte sich als Punktelieferant bei den Herren zur Verfügung.

Der TuS hat dem TV Oberkirch II seine erste Heimniederlage dieser Saison beigebracht. Mit 34:30 (18:11) aus Gutacher Sicht kehrten die Männer um das Trainergespann Haas/Wöhrle aus dem Renchtal zurück.

Nächsten Samstag 26.01.13 findet unser letzter Skikurstag statt.

Der Kurs beginnt um 10 Uhr bzw. 11 Uhr für die Zwergel.

Bis zur Mittagspause ist normaler Kursbetrieb danach findet das Abschlussrennen statt.

Dazu sind alle eingeladen. Für das leibliche Wohl ist auch gesorgt!

Termine:

19.01.13 Samstag Skikurse von 10 - 16.30 Uhr, Zwergel von 11 - 15 Uhr
20.01.13 Sonntag Skikurse von 10 - 16.30 Uhr, Zwergel von 11 - 15 Uhr

Skikurse finden statt!

Nun da der Schnee in erforderlichen Mengen vorhanden ist finden die Skikurse statt.
Einzige Änderung die Kurse sind am Samstag und am Sonntag den ganzen Tag!

Skikurstermin:

19.01.13 Samstag  10 Uhr bis 16.30 Uhr im Weißenbach
20.01.13 Sonntag  10 Uhr bis 16.30 Uhr im Weißenbach

Alles weitere wird während der Kurse geregelt!


Bis Samstag 10 Uhr im Weißenbach.

Am Sonntag, 20.Januar finden traditionell die Gutacher Badminton- Meisterschaften statt. Wer Lust und Zeit hat ist eingeladen, sich mit den Gutacher "Racket- Cracks" zu messen. Turnierbeginn für Damen und Herren ist um 10.00 Uhr. Die Siegerehrung ist für ca. 14.00 Uhr geplant.

Mit einem Leistungsgerechten 32:32 (16:13) Unentschieden endete am Samstag das Spitzenspiel der Bezirksklasse Schwarzwald/Offenburg zwischen Tabellenführer Hofweier II und dem TuS Gutach. Während die Gäste ihren Punkt am Ende feierten war man im TuS- Lager etwas enttäuscht über den Punktverlust, da man die Gäste bis zur Halbzeit voll im Griff hatte. Doch der TuS hat Kampfgeist bewiesen und dem Tabellenführer einen Punkt abgenommen.

Skikurs abgesagt!

Aufgrund der Wetterlage müssen wir den Skikurs für dieses Wochenende leider absagen.

Der Start ist somit dann am Wochenende 19.-20.01.13!

Hoffen wir auf mehr Schnee bis dahin.

Am Samstag um 20.00 Uhr beginnt die Rückrunde für den TuS Gutach. Zu Gast ist die HGW Hofweier II, bei der man zum Saisonauftakt eine deutliche 29:36- Niederlage einstecken musste.

Am kommenden Wochenende finden aufgrund der kommenden Wetterprognosen

voraussichtlich die Skikurse im Weißenbachtal statt. Alle Skischüler treffen sich am Samstag, 12.01.2013, um 13.00 Uhr zur Einteilung am Rösslelift.

Falls die Skikurse wider Erwarten doch nicht stattfinden, wird dies auf der Homepage des TuS Gutach unterwww.tus-gutach.de bekannt gegeben.

Unsere E-Jugend, die von Gerhard und Michael Wöhrle trainiert wird,  hat am Samstag, 05.01.2013 beim Jugendturnier in Seelbach 1.Platz errungen. In einem denkbar knappen Spiel gegen den nach drei Spielen ebenfalls ungeschlagenen TuS Altenheim gelang Elias Breithaupt mit einem direkt verwandelten Freiwurf der Siegestreffer in letzter Sekunde.

Hier der Bericht von der Homepage des TV Seelbach:

klostersEin Bus (50 Personen) voller Gutacher, Hausacher, Hornberger, Haslacher, Kirnbacher, Fischerbacher, Zeller und eine Mitreisende aus KA-Durlach verbrachten 5 schöne Skitage in 3 verschiedenen Skigebieten von Klosters-Davos bei viel Sonne und gutem Schnee. 25 Erwachsene, der Rest Kinder und Jugendliche kamen auf ihre Kosten. Am 1. Tag machten wir die Pisten auf der Madrisa, unserem Hausberg, unsicher. Das Schlangestehen an der Talstation waren wir nicht mehr gewohnt, da wir seit vielen Jahren auf der Piste hausten und direkt nach dem Frühstück auf die Ski standen.

Die Damen um Frank Sepp reisen am Sonntag zu ihrem letzten Vorrundenspiel bei der HSG Freiburg II. Die Drittligareserve belegt zurzeit mit 14:4 Punkten den dritten Tabellenplatz.

Die Herren I spielen ebenfalls am Sonntag. Die Kronenwitter- Sieben reist zum Tabellenzweiten nach Steinbach. Nach der schweren Verletzung von Matthias Klotz vergangenen Samstag steht die Gutacher Erste noch etwas unter Schock. Die ohnehin schwierige Personalsituation hat sich nicht gerade entspannt.

Mit 89 Teilnehmern hatte der TuS Gutach mit seinen Skikursen ein Mammutprogramm zu bewältigen. 23 Übungsleiter und Helfer trugen dazu bei, dass die Organisation und die Durchführung reibungslos verliefen.

 

Mit einem deutlichen 31:21- Erfolg aus Gutacher Sicht kehrten die TuS- Handballerinnen von ihrem Gastspiel bei der Drittligareserve des TV Grenzach zurück. Mit diesem deutlichen Sieg etablieren sich die Gutacherinnen weiter im vorderen Drittel der Tabelle.

Am Ende unterlagen die Herren I dem TuS Schutterwald II knapp mit 27:28 (11:13). Vor allem nach der Pause hatten die TuS- ler um Oliver Kronenwitter eine eklatante Schwächephase. Schutterwald nutzte dies, um vorentscheidend aus 13:19 wegzuziehen.

Der Skikurs wird wie geplant am Samstag 21.01.2012 ab 13.30h und Sonntag 22.01.2012 ab 10.00 Uhr im Weißenbach fortgesetzt. Das Abschlussrennen findet am Sonntagnachmittag statt. Für das leibliche Wohl am Sonntag ist gesorgt.

Erfolgreicher Auftakt für Gutachs Skiasse am Feldberg

Beim ersten Bambini Rennen im Bezirk III starteten Gutachs junge Rennläufer am vergangenen Sonntag, 15.01.12 erfolgreich in die Rennsaison. Insgesamt waren für den TuS 17 junge Rennläufer am Start. In den jeweiligen Altersklassen wurde Paul Hartmann Sieger, Alessia Panduritsch und Johannes Hartmann sicherten sich einen 3. Podestplatz.

tusfeldberg2012_082__2_Gutachs Rennläufer messen sich beim 1. Bezirkspunkterennen der Schüler am Feldberg einer harten Konkurrenz

Das 1. Bezirkspunkterennen der Schüler im Riesenslalom wurde am vergangenen Samstag, 14.01.12 am Feldberg vom SC 1900 Donaueschingen e.V. ausgetragen und organisiert. Mit besten Pistenverhältnissen und 99 Teilnehmer am Start konnte gespannt dem Wettkampf entgegen geblickt werden. Dabei machten Gutachs Rennläufer erstmals Erfahrungen in einem Bezirkspunkterennen. Ausgetragen wurde das Rennen am Seebuck, gewertet wurden dabei beide Durchgänge.

Elf Männer und vier Frauen hatten sich am Sonntag eingefunden, den Gutacher Dorfmeister im Badminton untereinander auszuspielen.

Der Skikurs beginnt wie geplan an diesem Wochenende:

  • Samstag  14.01.2012  13.30 Uhr
  • Sonntag  15.12.2012 10.00 Uhr

Bei guter Schneelage ist die Forführeung am nächste Wochenende Samstag 21.01.2012 (13.30 Uhr) und Sonntag  22.01.2012 (10.00 Uhr) geplant. Wir informieren auf der TuS Homepage.

Wichtig: Der Kurs ist ausgebucht, es können leider keine Anmeldungen mehr entgegengenommen werden.

 

Der Tag danach: Ausschlafen, Skizeug verräumen, rumlümmeln, wenig Hausarbeiten, Pistenplan studieren und Gedanken zurück...

Die Tage zuvor: Früh sollte es losgehen, durch das Verschlafen einer Teilnehmerin (I. bitte verzeih, dass ich dich erwähne) dann doch etwas später, kamen wir nach 11 Uhr im uns bekannten Brechhornhaus an. Gleich machten wir uns in Gruppen auf, die Pisten zu bevölkern. „Warmfahren“ bis zum Mittagstreff am frühen Nachmittag. Der Après fand für einige von uns in der Bar mit Bier, für andere mit Kaffee und Kuchenresten statt. Auf der Herfahrt wurden wir mit Brezeln, Kuchen und Kaffee verwöhnt, deren Reste in den Rucksack gedrückt, auf den Berg verfrachtet wurden.

club6k2011Vor über 4 Jahren bildeten die Skivereine aus Wolfach, Gutach, Hausach, Haslach, Mühlenbach und Hornberg eine Gemeinschaft, mit dem Ziel, durch gemeinsame Aktivitäten die Kinder und Jugendlichen für den Skisport zu begeistern und diese für die Vereine zu gewinnen. Somit wurde auch der traditionelle Club 4 Kampf wieder erlebt und zu einem Club 6 Kampf erweitert, der in dieser Form bereits zum 2. Mal ausgetragen wurde. Am 30.12.2011 war es soweit, in diesem Winter richtete die Skiabteilung des TuS Gutach das Rennen aus, unterstützt vom Skiclub Hausach, die den Riesentorlauf gesetzt haben, der Tälerbus, wurde vom Skiclub Haslach organisiert. Bei sehr guten Bedingungen, einem perfekt organisierten Rennen,

Einen nie gefährdeten und souveränen Sieg fuhren die Landesliga- Damen des TuS Gutach gegen den SV Schopfheim ein. Mit27:18 wurden die Gäste von Hochrhein wieder nach Hause geschickt.

Es dauerte auf beiden Seiten einige Minuten, bis die Damen warmgelaufen waren, denn erst nach fünf Minuten fiel der erste Treffer für den TuS. Abspielfehler, überhastete Würfe uns technische Fehler häuften sich, doch der TuS bekam diese deutlich besser in den Griff als der SV Schopfheim. Bereits nach vier Minuten lagen die Damen um Stephan Schmid und Werner Heidig mit 4:1 in Front und gaben die Führung auch nicht mehr ab. Allerdings waren die TuS- lerinnen doch vermehrt unkonzentriert und boten den Gästen durchaus immer wieder die Chance heranzukommen. Diese jedoch vermochten es noch weniger als der tuS ihre Angriffe sicher nach vorne zu tragen, und was schlussendlich doch aufs Gutacher Tor kam, war die sichere Beute der gut aufgelegten Christine Paffendorf im Gutacher Tor. Sie rettete ihre Abwehr ein ums andere Mal, wenn diese schlicht und ergreifend geschlafen hatte.

Nach dem Seitenwechsel beim 15:11 hatten die TuS- lerinnen ihre stärkste Phase uns zogen spielentscheidend auf 19:11 davon. Danach hielt wieder mehr und mehr Schlendrian Einzug ins Gutacher Spiel und bei 9:7 Toren in einer Halbzeit kann man ermessen, wie viele Angriffe nicht zu Ende gebracht wurden.

Der TV Seelbach hat dem TuS Gutach eindeutig seine Grenzen aufgezeigt. Am Samstagabend deklassierten die Schuttertäler den TuS im Spitzenspiel der Bezirksklasse Schwarzwald/Offenburg mit 25:35 (10:18).

DerTuS startete schlecht in die Partie und fand kein Mittel gegen das Seelbacher Abwehr- Bollwerk mit einem glänzend haltenden Oliver Faißt im Seelbacher Tor. Es dauerte fast fünf Minuten, bis dem TuS überhaupt der erste Treffer gelang. Die Männer um Oliver Kronenwitter waren den Kalibern der Gäste körperlich einfach nicht gewachsen. Seelbach verteidigte ausgezeichnet und war immer im richtigen Moment am Ball und zog den Gutacher Werfern schon früh den Zahn. Diese boten ihrerseits ein Bild des Grauens. Felpässe und vergebene Torchancen häuften sich. Bereits nach einer Viertelstunde waren zehn Bälle weggeworfen. Insgesamt produzierte der TuS dreißig (!) Fehlwürfe. Der TV Seelbach setzte sich gestärkt durch diese einfachen fehler Tor um Tor ab. Beim 9:13 schien es, als würde der TuS ins Spiel zurück finden, doch zwei vergebene Tempogegenstöße brachten die TuS- ler wieder eindeutig ins Hintertreffen. Bereits zur Pause lag Seelbach mit 10:18 in Front.

Hälfte zwei gestaltete sich mit 15:17 etwas ergebnisfreundlicher für den TuS. Dies wirkte sich allerdings auf die Spielweise nicht aus. Vergebene Chancen, Fehlpasse und technische Fehler waren weiterhin an der Tagesordnung und der TV Seelbach zauberte im Angriff. Eigentlich war der Zauber eher nicht so große, denn durch einfaches Stoßen auf die Lücke und den letzten Pass über zwei oder drei Stationen brachte die TuS- Abwehr immer wieder an ihre Grenzen. Hinzu kam die hohe Trefferquote der gut aufspielenden Außenleute.

Nachdem die 1. Herrenmannschaft am Samstagabend das Spitzenspiel mit 10 Toren verloren hat, haben die Damen in der Landesliga den SV Schopfheim mit 27: 18 besiegt. Auch die 2. Herrenmannschaft konnte am Samstag ihr Spiel gegen den GSV Mietersheim knapp gewinnen. Die weiteren Ergebnisse gibt es hier:

Am Sonntag um 17.00 Uhr bestreiten die Landesliga Damen das Top- Spieldes Tages gegen den SV Schopfheim. Die Damen von Hochrhein stehen mit 6:14 Punkten auf Rang acht der Tabelle und sollten von den TuS- lerinnen eigentlich geschlagen werden, wollen sie sich weiter im vorderen Mittelfeld etablieren.

Allerdings kommt es dem SV Schopfheim sicher zugute, dass dieser zwei Spiele hintereinander gegen den TuS bestreitet, und sich somit besser auf  dessen Spielweise einstellen kann. Die Tatsache, dass sich der TuS im Vorspiel zu Beginn rech schwer tat mit der offensiven Abwehr der Schopfheimerinnen werden die Damen um Trainer Marco Brüstle sicher mit in die Revanche nehmen.

Doch wie im Hinspiel werden Stephan Schmid und Werner Heidig die richtigen Mittel und Wege finden, sich gegen die Gäste durchzusetzen. Kommt man aus einer stabilen Abwehr und hält man die technischen Fehler im Angriff in Grenzen, sollte auch hier nichts anbrennen. Das Team Schmid/Heidig leistet gute und solide Arbeit, und motiviert die TuS- lerinnen immer zum richtigen Zeitpunkt. Die Leistung der Mannschaft und der beiden Verantwortlichen hat in diesem Maß vor Beginn der Saison so keiner erwartet. Deshalb sollte auch die Unterstützung der Gutacher Fans noch etwas deutlicher zum Ausdruck kommen. Das hätten sich die Damen, die in der Landesliga eine richtig gute Leistung zeigen wirklich verdient.

Das Top- Spiel des Samstags bestreiten die Herren I gegen den TV Seelbach, den selbst ernannten Aufstiegsfavoriten der Bezirksklasse Schwarzwald/Offenburg. Hier kommt es zum Duell der beiden Spitzenreiter. Seelbach hat vier Minuspunkte, Gutach fünf. Bei einem Heimsieg würde die Rückrunde der Bezirksklasse deutlich spannender bleiben als bei einem Sieg der Seelbacher. Im Hinspiel hielten die TuS- ler lange Zeit mit, gönnten sich aber in Hälfte zwei die obligatorische Auszeit, die Seelbach zum Sieg genügte. Solch einen Aussetzer sollten die Männer um Oliver Kronenwitter diesmal tunlichst vermeiden, will man dem Favoriten Paroli bieten oder ihn gar in die Knie zwingen. Doch auch der TV Seelbach ist nicht unverwundbar, hat man doch die Punkte gegen den ETSV Offenburg und den SV Ohlsbach abgegeben. Beisesmal in fremden Hallen, was dem TuS vielleicht zugute kommt, ist man doch eher heimstark. Seelbachs Trainer  Volker Klatt weiß ebenfalls, dass sich seine Mannschaft in Rennen um den aufstieg keine Blöße mehr geben darf und fordert „Vollgas“.

„Vollgas“ fordert TuS- Trainer auch von den TuS- Fans. „Seelbach kommt sicher mit 100 Leuten. Da müssen auch wir zeigen, was wir können, denn unser achter Mann sind unsere Fans.“

Am Wochenende hat der TuS Großkampftag. Zehn Handballmannschaften bestreiten ihre Heimspiele.

Der TV Haslach lud am Samstag, 15. Januar die Nachwuchsturner der TG Gutach Wolfach zu einem Leistungstest ein. Unter dem Motto „Haslach sucht den Turn- Superstar“ hatten die Verantwortlichen um den ehemaligen Nationalturner Stephan Zapf einen Parcours mit 17 Übungen zu Kräftigung, Haltung, Koordination, Beweglichkeit und turnerischen Elementen erarbeitet.

Die Handballer des TuS Gutach haben ihre Pflichtaufgabe bei der Landesligareserve der SG Schenkenzell/Schiltach mit einem Arbeitssieg gelöst. Die beiden Punkte gingen beim 27:20 (8:13) mit nach Gutach. Somit ist die Ausgangsposition für das Spitzenspiel am kommenden Samstag gegen Tabellenführer und Aufstiegsfavorit TV Seelbach nicht die schlechteste.

Trotz guter Leistung verliert die SG SS2 daheim gegen TuS Gutach mit 20:27.

Gestärkt durch das Unentschieden im letzten Spiel, wollte die SG an diese Leistung anknüpfen. Und es zeigt sich gleich zu Beginn dass es auch möglich ist.

Der Tälerbus für das Flutlichtfahren fällt in dieser Woche wegen Schnemangels aus.

Am Sonntagabend um 18.45 Uhr müssen die Herren I bei der SG Schenkenzell/Schiltach II antreten. Kein Zuckerschlecken für Oliver Kronenwitter und sein Team.

 

Dieses Handballspiel hatte alles zu bieten, was ein Derby ausmacht. Spannung über fast die gesamte Spielzeit, Emotionen, die zeitweise hochgekocht waren und ein volle Liebich- Sporthalle. Am Ende Entschied der TuS Gutach das Nachbarschaftsduell gegen die SG Hornberg/Lauterbach klar mit 31:25 (16:14) für sich, hatte aber 50 Minuten lang ordentlich zu tun, um die gut kämpfenden Hornberger in Schach zu halten. Es war vor allem SG- Torhüter Markus Reeb, der seine Mannschaft im Spiel hielt und die TuS- Schützen an den Rand der Verzweiflung brachte.

Von Beginn an entwickelte sich ein packendes Handballspiel, in dem sich keines der Teams absetzen konnte. Der TuS Gutach war mit Hornbergs 4:2- Abwehrvariante, die Spielmacher Jan Herrmann und Rückraumshooter Kevin Obergfell in enge Deckung nahm, zunächst überfordert und fand nicht die richtigen Mittel, um zum Tor durchzudringen. Allerdings war die Hornberger „Viererkette“ am Kreis nicht gerade mit Abwehspezialisten gespickt, so dass es dem TuS immer wieder zum Torschuss reichte. Die Chancen wurden aber derart fahrlässig vergeben, dass man sich erst nach zwanzig Minuten mit zwei Toren absetzen konnte. Mehr ließ die SG nicht zu.

Nach dem Seitenwechsel hatten die Hornberger ihre stärkste Phase und der TuS stand schlecht in der Abwehr, so dass die Gäste mit vier Toren in Folge ihrerseits mit 16:18 in Führung gingen. Der TuS war nun leicht von der Rolle und scheiterte immer wieder am SG- Torhüter Markus Reeb oder am eigenen Unvermögen. Man war nicht mehr imstande, eine vernünftige Angriffsformation aufzubauen, geschweige denn, die Abwehr ordentlich hinten rein zu stellen. Doch das 24:24 nach 47 Minuten sollte der letzte Hornberger Ausgleich sein. Beim TuS passte nun die Abstimmung in der Abwehr und aus dieser ging man deutlich sicherer nach vorne. Die SG musste ihrem hohen Tempo und dem großen Kampf Tribut zollen und brach ein. Mit fünf Toren in Folge schaffte der TuS die Vorentscheidung und setzte sich auf 28:24 (51.) ab. Die Hornberger Gegenwehr war gebrochen.

Mit ihrem 31:24 (17:13) Sieg gegen die Drittligareserve von der HSG Freiburg haben sich die Landelsiga- Damen des TuS Gutach auf Rang fünf der aktuellen Tabelle vorgeschoben. Mit eine souveränen Leistung schickten die TuS- lerinnen den Tabellennachbarn ohne Punkte nach Hause.

Der TuS kam viel besser ins Spiel als die Gäste und konnte sich gleich zu Beginn ein kleines Polster verschaffen, wovon die HSG doch leicht überrascht schien. Beim 15:11 nach 25 Minuten war die Vier- Tore- Führung erreicht, die die TuS- lerinnen auch nicht mehr aus der Hand gaben. Trotz zahlreicher vergebener Torchancen wuchs der TuS- Vorsprung kontinuierlich an, und gipfelte in der 24:18- Vorentscheidung nach 45 Spielminuten. Vor allem in der sichernen Abwehr um die gut aufspielende Mona Frank legte man den Grundstein für einen weiteren Erfolg. Mit 12:8 Punkten ist der TuS nun im vorderen Mittelfeld der Tabelle zu finden, was auch dem aktuellen Leistungsstand entspricht. Stephan Schmid und Werner Heidig haben ihre Damen gut aufeinander eingespielt und leisten gute Arbeit mit dieser jungen Mannschaft.

Der TuS hatte zum Jahresauftakt einen überaus erfolgreichen Heimspieltag. Zuerst besiegten Die Landesliga- Damen die Drittligareserve der HSG Freiburg souverän mit 31:24 (17:13), und im Anschluss gewannen die Herren I im Lokalderby gegen die SG Hornberg/Lauterbach mit 31:25 (16:14)

Am Samstag um 20.00 Uhr kommt es in der Liebich- Sporthalle zu einem echten Lokalderby, denn zu Gast ist die benachbarte SG Hornberg/Lauterbach. Die SG, die vor Weihnachten noch einen Trainerwchsel zu verkraften hatte,  belegt mit ausgeglichenem 12:12 Punktekonto Rang acht der aktuellen Tabelle.

Alle zwölf Pluspunkte haben die Hornberger zu Hause geholt, und der TuS ist erfahrungsgemäß eher heimstark. Somit gehen die Männer um Oliver Kronenwitter leicht favorisiert in die Partie, wobei solche Lokalderbys immer ihre eigenen Gesetzte haben.

Auf jeden Fall sollten sich die TuS- ler auf ihre Stärken besinnen und sich gewiss sein, dass auch hier über sechzig Minuten voller Einsatz gefordert sein wird.

Bei der SG sieht es ähnlich aus. Bringt sie ihre Leistung über sechzig Minuten konzentriert, ist alles möglich. Allerdings blitzt diese Klasse oft nur phasenweise auf, was dann oft zum Verhängnis wird.

Zum Vorrundenende muss sich auch der TuS in jedem Fall wieder deutlich steigern, um in der Spitzengruppe weiter mithalten zu können

Am Samstag um 18.10 Uhr bestreiten die TuS- Damen das Vorspiel zur Herrenpartie gegen die Drittligareserve der HSG Freiburg. Die HSG steht mit 12:8 Punkten auf dem benachbarten fünften Tabellenplatz, hat allerdings ein Spiel mehr auf dem Konto.

Die 3-2-1- Abwehr der Freiburgerinnen könnte der jungen Gutacher Mannschaft zu gute kommen, da hier das Spiel an den Kreis und über die Außenpositionen besser aufzuziehen ist. Allerdings ist die HSG in ihrem Angriffspiel recht variantenreich, so dass die TuS- lerinnen ihrerseits ein besonderes Augenmerk auf die Abwehr legen sollten. Außerdem ist die HSG für ihr Tempospiel gefürchtet, sie gekonnt aufzieht, sobald sich die Möglichkeit dazu bietet.

Hier treffen also zwei Mannschaften auf Augenhöhe gegenüber, die zwar nichts mit den Spitzenteams zu tun haben, die Mannschaften in ihrem bereich allerdings immer geschlagen haben. Vielleicht hat der TuS einen kleinen Heimvorteil. Ansonsten dürfen sich die Fans sicher auf ein spannendes Handballspiel freuen.

Sylv_Lauf_SiegfriedDer schon traditionelle Sylvesterlauf den der TuS Gutach und der TV Hornberg gemeinsam veranstalten lockte trotz nicht ganz einfacher Bedingungen rund 20 Nordic Walker und 65 Läufer an.

Diesen Termin sollte sich jeder Übungsleiter unbedingt merken.

Am 03. Februar 2011 findet um 18.00 Uhr eine Einweisung für den Defibrillator durch Herrn Bork vom Deutschen Roten Kreuz statt.

Bitte bis zum 01. Februar eine kurze Rückmeldung an Martin Heinzmann wer kommt.